Gepunktete Ostereier

Das Punktemuster ist seit einiger Zeit bei Kleidern und Dekoration in Mode. Kein Wunder, dass sich auch Ostereier mit diesem Look sich sehen lassen können.



Es braucht:


  • Rohe Eier

  • Eierfarbe nach Wunsch (kalt und warm Färben möglich)

  • Klebepunkte (gibt es in der Papeterie oder im Grossverteiler)


So geht’s:

Kaltfärben:


Kaltes Wasser in einen Topf geben. Die rohen Eier darin hartkochen (10 Minuten, wenn das Wasser kocht)

Die Eier mit den Klebepunkten bekleben und wenn möglich noch warm in die Farbe geben. Die Punkte müssen gut angedrückt werden.

Die Färbezeit ist je nach Hersteller unterschiedlich und sollte auf der Farbpackung vermerkt sein.

Nach dem Färben die Eier kurz abspülen und die Klebepunkte abziehen.

Soll das Ei glänzen, kann man es mit Speiseöl einreiben.


Warmfärben:


Die Farbe nach Packungsangaben vorbereiten.

Die Eier mit den Klebepunkten bekleben. Die Punkte müssen gut angedrückt werden.

Nun können die Eier in die Farbe gelegt und hart gekocht werden. (10 Minuten, wenn das Wasser kocht).

Nach dem Färben die Eier kurz abspülen und die Klebepunkte abziehen.

Soll das Ei glänzen, kann man es mit Speiseöl einreiben.



Tags

#Ostern #Ostereier #PolkaDots #Farben