Kreuz aus Ästen

Ein Impuls aus Allschwil-Schönenbuch


Am Karfreitag unternehmt Ihr einen Spaziergang. Nach Möglichkeit in den Wald, oder Ihr lasst Euch Zweige von jemanden nach Hause bringen.



Schritt für Schritt-Anleitung:


Das Kreuz aus Ästen ist ganz einfach. Man kann es in verschiedenen Grössen basteln, z.B. als Wandkreuz in den Herrgottswinkel, als Kreuz ins Auto oder auch als kleines Kreuzchen auf das Nachtkästchen.


Das brauchts:

  • Äste oder Zweige

  • Garn

  • Baumschere, Schnitzmesser oder Messer, Schere

  • Bohrer zum Loch bohren für die Aufhängung (geht auch ohne)

So geht's:


Schneidet ein längeres und ein kürzeres Stück aus einem Ast zu. Die Grösse bestimmt dann das spätere Kreuz. Ihr könnt auch Schwemmholz-Äste oder ganz dünne Zweige verwenden, wie es Euch gefällt. Bewährt haben sich z.B. Haselnuss- oder Weidenäste.

Wer mag verziert die Äste jeweils aussen mit Rillen.


Legt die beiden Äste zum Kreuz zusammen und kerbt den unten liegenden Ast wie abgebildet etwas an, sodass der zweite Ast darin aufliegt.


Fixiert nun die Äste mit einem Stück Garn. Dazu beide Hölzer kreuzweise umwickeln und festknoten.




Tags

#Kreuz #Impuls #Basteln #Karfreitag