top of page

Tipps für einen blühenden Barbarazweig

  • Am besten eignen sich neben Kirschen- auch Zwetschgen- oder Pflaumenzweige. Auch Forsythien oder andere Zierbäume passen. Weniger geeignet sind Zweige von Apfelbäumen.


  • Die Triebe sollten dicke Knospen haben.


  • Falls die Temperaturen noch nicht unter die Nullgrad-Grenze gefallen sind, die Zweige für ein paar Stunden ins Tiefkühlfach zu legen, um ihnen eine frostige Winternacht vorzugaukeln.


  • Die abgeschnittenen Äste vorerst in eine Vase mit lauwarmem Wasser stellen.


  • Die Zweige am nächsten Tag mit einem Messer schräg anschneiden. Dabei sollte die Schnittfläche mindestens drei Zentimeter lang sein, damit der Zweig möglichst viel Wasser aufnehmen kann.


  • Die Vase mit den Zweigen an den hellsten Ort in der Wohnung stellen.


  • Das Wasser in der Vase ein- bis zweimal pro Woche wechseln.


  • Zusatztipp: Die Knospen mit Wasser besprühen, damit sie in der trockenen Zimmerluft nicht vertrocknen.


Bildquelle: Pixabay

Komentáře


bottom of page